Ich habe an beiden Füßen einen Hallux Valgus, am rechten Fuß ist er aber ausgeprägter und daher auch spürbarer. Aktuell sagt mein Orthopäde noch, dass es nicht so schlimm ist und aktuell nicht behandelt werden muss. Dennoch ist das Leben nicht immer einfach mit einer solchen Schiefstellung. Schuhe kaufen ist etwas komplizierter, da der rechte Schuh meistens drückt und es sich schwierig gestaltet das richtige Schuhwerk zu finden. Ich brauche breitere Schuhe, damit der Fuß Platz hat und es nicht zu Druckstellen kommt. Breitere Schuhe sind nur leider oft nicht modern, sondern ganz im Gegenteil. Gerade für die Arbeit sind bequeme, fußfreundliche Schuhe oft ungeeignet. Wenn ich mich dann doch einmal zu etwas hinreißen lasse, das eigentlich zu eng ist, dankt es mir mein Fuß schnell mit lästigen Schmerzen. Über eine OP habe ich bisher noch nicht nachgedacht. Hier würde ich sicher auch erst alles andere ausprobieren: Schienen, Einlagen, etc. Dennoch frage ich mich manchmal, ob meine Nacken- und Rückenprobleme vielleicht doch mit dieser kleinen Fußschiefstellung einhergehen. Ich würde jedenfalls jedem empfehlen auf seinen Körper zu hören, auch im Hinblick auf den schmerzenden, oft vernachlässigten Fuß.